Praxis
Team
Kontakt

Zahnunfall

Unfälle oder Gewalteinwirkungen können auch Verletzungen bzw. Beschädigungen der Zähne und Zahnstrukturen zu Folge haben. Je nach Art und Schwere des Zahntraumas besteht bei sofortiger zahnmedizinischer Behandlung eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Zahn wieder einwächst. Wichtig ist, dass der Zahn so schnell als möglich richtig aufbewahrt wird. 

Ist nur ein Teil des Zahns betroffen, können abgebrochene Fragmente innerhalb von 24 Stunden wieder an den Zahnstumpf fixiert werden. Voraussetzung dafür ist wie bereits erwähnt die richtige Aufbewahrung des Fragments. Am besten eignet sich hierfür eine sogenannte «Zahnrettungsbox», welche spezielle Nährstoffe beinhaltet und den Zahn auch ohne Blutversorgung am Leben erhält. Ist keine Box vorhanden, kann der Zahn auch für zwei bis drei Stunden im Mund oder in Milch aufbewahrt und transportiert werden. Der Zahn sollte aber in keinem Fall mechanisch gereinigt werden!

Kann ein Zahn nach einem Unfall nicht wiedereingesetzt werden, besteht die Möglichkeit eines Zahnersatzes in Form eines Implantats. Dieses wird so angepasst, dass es wie der natürliche Zahn aussieht, sich genauso anfühlt und auch seine Funktion vollständig übernimmt.